Chronik

Mitte 2009 Erste Idee zur Gründung eines Jazz-Ensembles in der KAS
Mai 2010 Einreichung des Vorschlag für ein Initiativseminar „Jazz“ für Oktober 2011
September 2010 Genehmigung des Vorschlages und Beginn der Planungen
Oktober 2011

Erstes Initiativseminar „Jazz“ von Freitag, 7. bis Sonntag, 9. Oktober 2011

Innerhalb von nur drei Tagen gelang es, ein anspruchsvolles Programm aus 17 Stücken für das Abschlusskonzert im „blauen Turm“ der SRH Hochschule Heidelberg einzustudieren. Neben Klassikern wie „Sing, Sing, Sing“ in der Fassung von Benny Goodman oder „Soul Bossa Nova“ von Quincy Jones gab es auch neuere Interpretationen wie „Birdland“ von Maynard Ferguson zu hören.

Darüber hinaus fand eine musiktheoretische Weiterbildung zum Thema „Spezielle Jazzrhythmik“ Thomas Keems, Professor für Perkussion, Rhythmuspädagogik und Improvisation an der SRH Hochschule Heidelberg statt. Das Konzert wurde in einer einfachen Video-Aufnahme festgehalten.

Oktober 2012

Zweites Initiativseminar „Jazz“ von Freitag, 12. bis Sonntag, 14. Oktober 2012

In diesem Jahr bildete eine gemeinsame Probe mit dem renommierten Jazzsaxofonisten Frank Runhoff, Dozent für Saxofon, Bigband und Theorie an der städtischen Musikschule Ludwigshafen einen Höhepunkt des Seminars.

Wiederum innerhalb von nur drei Tagen wurde ein abwechslungsreiches Programm für das Abschlusskonzert im Deutsch-Amerikanischen-Institut auf die Beine gestellt. Hierbei wechselten sich rockigere Nummern wie der „Jailhouse Rock“, bekannt durch Elvis Presley, mit Bigband Klassikern wie „American Patrol“, bekannt durch das Glenn Miller Orchestra, ab. Das Konzert wurde in einer Video-Aufnahme festgehalten.

Ab Januar 2013 Beginn der Unterstützung durch die Altstipendiaten, Entwicklung des Netzwerkes „Musik“ gemeinsam mit Orchester und Chor im Rahmen der thematischen Netzwerke der Altstipendiaten.
Mai 2013 Musikalische Umrahmung der Jahrestagung der Altstipendiaten in Heidelberg und Mannheim durch eine Jazz-Combo.
Sommer 2013 Die Homepage der Musikensembles unter kas.de/musik geht an den Start. Die Bigband ist unter kas.de/bigband zu erreichen.
Oktober 2013

Drittes Initiativseminar „Jazz“ von Donnerstag, 10. bis Sonntag, 13. Oktober 2013

Erstmalig über einen Zeitraum von 4 Tagen stattfindend, gab es neben zahlreichen Proben einen Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Arndt, Dozent an der Musikhochschule Mannheim.

Zum Abschlusskonzert im Deutsch-Amerikanischen-Institut stellten die erstmals einstudierten Gesangsstücke „Straighten up and fly right“ von Nat King Cole und „Mack the knife“ von Kurt Weill eine gelungene musikalische Premiere neben altbekannten Stücken wie „Jam“ oder „The Chicken“ dar. Das Konzert wurde in einer professionellen Video-Aufnahme festgehalten.

Oktober 2014

KAS-Bigband Probenseminar bzw. viertes Initiativseminar „Jazz“ von Donnerstag, 9. bis Sonntag, 12. Oktober 2014

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr stellten die Gesangsstücke „New York, New York“ von Frank Sinatra und „Knock on Wood“, interpretiert von Faye Hindtke und Maximilian Haberer, dar.

Nach einer intensiven Probephase u.a. wieder mit Frank Runhof und einem informativen, auf das Programm zugeschnittenen Vortrag mit Prof. Dr. Jürgen Arndt, folgte das gut besuchte Abschlusskonzert im „blauen Turm“ der SRH Hochschule Heidelberg. Das Konzert wurde in einem Audio Live-Mitschnitt dokumentiert.

kas_bb_2014_009

Ende 2014 Das Netzwerk KAS-Bigband umfasst mehr als 110 ehemalige und aktive Teilnehmer sowie Interessierte und Unterstützer
Oktober 2015

Einwöchiges KAS-Bigband Probenseminar mit professioneller CD-Aufnahme im Studio und öffentlichem Konzert im Rahmen des Baden-Württemberg-Tages in Heidelberg

21979909019_1e05283168_o-2

Mai 2016 Veröffentlichung der ersten CD der KAS-Bigband: Keep Swingin‘
Oktober 2016

Sechster KAS-Bigband Probenworkshop von Mittwoch, 12. bis Sonntag, 16. Oktober. In diesem Jahr ging der Workshop erstmals über fünf Tage und beinhaltete neben jeder Menge Probenarbeit u.a. mit Volker Engelberth (Musikhochschule Stuttgart) und Oliver Leicht (HR-Bigband) ein abwechslungsreiches Programm.

Die Teilnehmer konnten sich bspw. bei einer Wanderung zum Klosterhof Neuburg oder beim Ball des Baden-Württemberg-Tages der KAS auch abseits der Musik austauschen. Mit Dreizehn Musikstücken stellte das Konzert im Deutsch-Amerikanischen Institut am 16. Oktober sicherlich einen würdigen Abschluss eines sehr produktiven Workshops dar.

5

Oktober 2017

Der siebte KAS-Bigband Probenworkshop ging dieses Jahr über sechs Tage von Dienstag, 3.10., bis Sonntag, 8.10. Neben Proben mit Steffen Weber und Frank Runhof bestand auch wieder die Möglichkeit, sich bei einer Wanderung zum Klosterhof Neuburg, in einer Therme oder beim Ball des Baden-Württemberg-Tages der KAS neben der Musik kennenzulernen.

Am Ende des Workshops war schließlich wieder ein anspruchvolles Programm entstanden: Sechzehn Musikstücke mit zahlreichen Gesangseinlagen bildeten einen absoluten Höhepunkt und einen schönen Abschluss des Workshops. Für einen ausführlichen Bericht von Posaunist Maximilian Nowroth schaut einfach hier:

https://www.kas-boccia.de/kas-bigband-2017-musik-im-hier-und-jazz/